Bracha

Während des Corona-bedingten Lockdowns taucht Bracha mitten in der Nacht mit einer Matratze auf dem Rücken bei ihrer Mutter Nitzi auf. An der Tür stößt Bracha auf den Widerstand ihrer Mutter und Schwester, die sie nicht ins Haus lassen wollen.

In einer dieser Nächte des Wahns kommt es zu einer Auseinandersetzung, in der alte Probleme wiederaufleben und die die Nachbarn aufweckt.


Regisseur
Aaron Geva, Mickey Triest
Schauspieler
Batel Moseri, Orna Banai
Untertitel
Englisch
Jahr
2020
Länge
12 Minuten
Genre
Spielfilm
Produktion
Ayelet Imberman, Tzameret Alexandroni
Sprache
Hebräisch
Land
Israel

Weitere Filme