A Nightmare on Elm Street

Nancy Thomas, ein typisches Kind aus der amerikanischen Mittelschicht und eine gute Schülerin, wächst in einer sauberen, biederen amerikanischen Vorstadt auf.

Ihr idyllisches Leben wird abrupt durch das Auftreten einer Serie von entsetzlichen Albträumen gestört – grauenvolle Träume, in denen sie von einem brutalen, kaltblütigen Mörder verfolgt wird.

Bald stellt sich heraus, dass auch ihre Freundinnen nachts schweißgebadet durch Schreie aus dem Schlaf gerissen werden. Alle werden von der gleichen Halluzination geplagt und von dem gleichen grauenhaften Irren verfolgt.

Dann wird eine ihrer Freundinnen im Schlaf ermordet. Die Polizei verdächtigt den Freund des Mädchens, aber Nancy kommt ein viel entsetzlicherer Verdacht. Sie befürchtet, dass die Trennung zwischen Fantasie und Wirklichkeit langsam aufweicht und so die nächtlichen Ungeheuer, die sie jagen, in ihrem Unterbewusstsein entstehen.

Systematisch werden weitere Freundinnen im Schlaf ermordet. Nancy sieht die einzig mögliche Rettung darin wachzubleiben. 

Ihre Familie fürchtet, dass Nancy langsam den Verstand verliert, doch diese wehrt alle gutgemeinten Versuche der Erwachsenen ab, sie mit Schlaftabletten, warmen Bädern, heißer Milch und beruhigenden Lügen zum Schlafen zu bringen.  Schließlich aber findet sie sich mit der Tatsache ab, dass sie nicht mehr gegen ihre Erschöpfung ankommt und sich in ihren schrecklichen Albträumen einem Kampf auf Leben und Tod stellen muss. Sie bietet ihrem Verfolger die Stirn und entdeckt dabei das düstere Geheimnis der Elmstreet: die furchtbaren Ereignisse, die den Albtraum ausgelösen.

 

Regisseur
Wes Craven
Schauspieler
Heather Langenkamp, John Saxon, Johnny Depp, Robert Englund, Ronee Blakley
Länge
91 Minuten
Produktion
Robert Shaye
Sprache
Englisch

Weitere Filme