Sugarlove

Die Ehe zwischen dem Soziologieprofessor Patrick und der Psychotherapeutin Julia ist eine gelungene, stabile Verbindung, um die das Paar von vielen beneidet wird. Eine Gemeinschaft, in der sie Geborgenheit und Inspiration finden, nur eines nicht mehr: Sexualität. Aufgeklärt und offen beschließen die beiden, das „Problem“ outzusourcen. In einem Internetportal findet Patrick die junge Claire: natürlich, klug, attraktiv – also begehrenswert. Claire ist eine Frau, die genau weiß, was sie tut, die die Opferrolle für sich ablehnt und ihr erotisches Kapital klug einsetzt, um materiell versorgt zu sein. Patrick und Julia haben Bedingungen für sich vereinbart: Die Affäre soll die Ehe nicht gefährden, ihren Alltag, ihre Familie, ihre beruflichen Sphären nicht berühren, sondern allein auf Sex beschränkt bleiben. Patrick kann seine Emotionen nicht wie gedacht kontrollieren. Als Claire von ihm erfährt, dass Julia nicht nur in die Beziehung eingeweiht ist, sondern sie für die beiden nur Mittel zum Zweck ist, beginnt sie, die gesteckten Grenzen zu überschreiten, dringt immer tiefer in den Alltag – nicht nur von Patrick, sondern auch von Julia – ein und bringt damit das gesamte Leben der beiden ins Wanken.

Regisseur
Isabel Kleefeld
Schauspieler
Barabara Auer, Caroline Schreiber, Cosima Henman, Denis Schmidt, Fritz Karl, Gonny Gaakeer, Jan Liem, Johanna Gastdorf, Juri Senft, Marie Förster, Robert Dölle
Land
Deutschland
Länge
89 Minuten
Genre
Spielfilm
Produktion
Kirsten Hager
Sprache
Deutsch
Jahr
2020

Weitere Filme